3nach9: Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo wieder im Studio

3nach9: Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo wieder im Studio

Zurück aus dem Homeoffice: Die Radio Bremen-Talkshow 3nach9 sendet nach zwei Monaten am 15. Mai im NDR- und RB-Fernsehen erstmalig wieder aus dem Fernsehstudio an der Weser.

„Wir freuen uns sehr darauf, unseren Gästen am Freitag wieder gegenüber sitzen zu können – natürlich unter Einhaltung aller erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen“, sagt 3nach9-Moderatorin Judith Rakers.

Anzeige

Und weiter: „Es ist und bleibt eine Ausnahmesituation, in der wir unserem Publikum eine Kontinuität, Zuverlässigkeit und auch Ablenkung bieten möchten.“

Und der 3nach9-Moderator Giovanni di Lorenzo fügt an: „Ein gutes Gespräch braucht Atmosphäre und Nähe. Deshalb ist es schön, dass Moderatoren und Gäste endlich wieder an einem Tisch und in einem echten Studio sitzen dürfen. Ich habe das sehr vermisst.“

Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo freuen sich auf eine spannende Gästerunde mit

– dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder,
– den Schauspielerinnen Anja und Gerit Kling,
– dem Schriftsteller Sebastian Fitzek,
– dem Unternehmer Wolfgang Grupp und seiner Tochter Bonita Grupp,
– dem Intensivmediziner und ehemaligen Präsidenten der deutschen Sektion Ärzte ohne Grenzen Tankred Stöbe sowie
– dem früheren Golf-Bundesligatrainer und nun in einer Jurte im Odenwald lebenden Marc Freukes.

Nach wie vor gilt bei der Produktion, dass die Risikominimierung für alle Beteiligten höchste Priorität hat: Die Talksendung findet ohne Publikum statt, der Abstand zwischen den Gästen und Moderatoren wird vergrößert und das Produktionspersonal auf ein Minimum reduziert.

Mit seinen Entscheidungen orientiert sich Radio Bremen an Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der zuständigen Behörden.

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.

© Foto: Radio Bremen, Matthias Hornung

Themen: , ,