Bad Banks 2 rockt die Mediatheken

Bad Banks 2 rockt die Mediatheken

Die zweite Staffel der Serie „Bad Banks“ konnte in den Mediatheken von Arte und ZDF bislang mehr als fünf Millionen Sichtungen erzielen.

Damit wurde der Mediathekserfolg der ersten Staffel im Vergleichszeitraum nach Onlinestellung übertroffen. Am erfolgreichsten ist bislang die erste Folge der zweiten Staffel mit mehr als einer Million Abrufen.

Anzeige

Die Folgen sind seit Ende Januar 2020 online verfügbar. Die sechsteilige zweite Staffel von „Bad Banks“ erzählt, wie sich die Finanzwelt ein halbes Jahr nach der Krise neu erfindet.

Verschärfte Auflagen machen das Geschäft der fusionierten Deutschen Global Invest (DGI) extrem mühsam. Der ersehnte Aufstieg in den Vorstand rückt für die neue Investmentchefin Christelle Leblanc (Désirée Nosbusch) in weite Ferne.

Auch für Jana Liekam (Paula Beer) läuft es in Frankfurt nicht nach Plan. Doch längst hat sie sich mit ihrem Team (Albrecht Schuch als Adam, Mai Duong Kieu als Thao) in Stellung gebracht.

Während die alte Bankenwelt nur noch mit halber Kraft fährt, erlebt die junge Finanzbranche in kleinen beweglichen Start-ups und FinTechs einen fundamentalen Wandel.

Die erste Staffel „Bad Banks“ war im Frühjahr 2018 bei Arte und im ZDF zu sehen und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Unter anderem erhielt sie den Deutschen Fernsehpreis, den Grimme-Preis, die Goldene Kamera, den Blauen Panther, den Bambi und den New York Festival Award. Für den International Emmy war sie nominiert.

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.

© Foto: ZDF, Fabrizio Maltese, KNSK