DSDS: Die Top 7 von Deutschland sucht den Superstar

DSDS: Die Top 7 von Deutschland sucht den Superstar

Lydia Kelovitz, Marcio Pereira Conrado, Paulina Wagner, Joshua Tappe, Chiara Damico, Ricardo Rodrigues und Ramon Kaselowsky (Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius).

Die letzte Entscheidung im Recall von „Deutschland sucht den Superstar“, in dem die Top 11 Kandidaten auf die Top 7 für die Liveshows reduziert wurden, sahen am gestrigen Samstag starke 19,1 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,60 Mio.).

Anzeige

Nachdem die besten 11 Kandidaten*innen in der DSDS-Ausgabe „Recall – Die Entscheidung“ am gestrigen Abend zunächst in Gruppen vor die Jury traten, wählten Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo die überzeugendsten Sänger*innen unmittelbar in die Liveshows:

Ramon Kaselowsky (26) aus Zschernitz, Joshua Tappe (25) aus Holzminden, Ricardo Rodrigues (21) aus Basel (Schweiz) und Paulina Wagner (22) aus Köln, qualifizierten sich somit direkt.

Die verbliebenen sieben Kandidaten durften im Anschluss einen weiteren Song einstudieren, um diesen solo vor Publikum und Jury zu performen. Es galt, einen der letzten drei Plätze für die Liveshows zu ergattern.

Bei den Einzeldarbietungen konnten Lydia Kelovitz (29) aus St. Egyden a. Steinfeld (Österreich), Marcio Pereira Conrado (25) aus Baden (Schweiz) und Chiara Damico (18), Schülerin aus Frankfurt, überzeugen.

Bereits am 13. März, um 16.00 Uhr, sind die Top 7 im RTL-Daily-Talk „Marco Schreyl“ zu Gast. Thema der Sendung: „Phänomen DSDS – Countdown zu den Live-Shows.“

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.

© Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Themen: , , ,