Kabel Eins startet neue Doku-Reihe „Yes we camp!“

Kabel Eins startet neue Doku-Reihe "Yes we camp!"

„Richtig Campen ist, wenn Du zum Nachbarn gehst, um dir einen Akkuschrauber auszuleihen, und dann hackedicht ohne Akkuschrauber zurückkommst.“

Peter gehört zu den Urgesteinen auf dem Campingplatz am Falkensteinsee (Niedersachsen) und weiß, worauf es beim Campen ankommt. Ein paar Meter weiter erstrahlt nicht nur das Auto von Dauercamper Kay in den Farben Blau, Weiß und Schwarz.

Anzeige

Seine Parzelle steht ganz im Zeichen seiner großen Liebe: „Meine Liebe gilt nur dem HSV. Sch*** Werder Bremen!“ Das sehen seine Nachbarn allerdings ganz anders…

Aber egal ob grün, blau oder rot – Peter, Kay und die vielen anderen Dauercamper sind eine eingeschworene Gemeinschaft. Doch mit dem harmonischen Camper-Alltag ist es jetzt vorbei.

 „Yes we camp!“, vier Folgen ab 9. August 2020 immer sonntags um 20:15 Uhr bei Kabel Eins.

Gerade in der Urlaubssaison 2020 stürmen die unerfahrenen Touri-Camper Deutschlands Campingplätze. Ihr Motto: keine Ahnung, keinen Plan, aber richtig gute Laune!

In „Yes we camp!“ treffen ab Sonntag, 9. August 2020, um 20:15 Uhr bei Kabel Eins alteingesessene Dauercamper auf Camping-Neulinge und hartgesottene FKK-Anhänger.

Reisen ins Ausland sind in diesem Jahr nicht oder nur schwer möglich und deshalb suchen die Deutschen das Urlaubsparadies im eigenen Land. Schon 2019 gab es 35,8 Millionen Übernachtungen auf deutschen Campingplätzen – 2020 wird diese Zahl wohl noch einmal deutlich übertroffen werden.

Auf den Campingplätzen Falkensteinsee, Laarer See (NRW), Regenbogen Prerow an der Ostsee und in Hetzingen in der Eifel begleitet die neue Doku-Reihe „Yes we camp!“ Platz-Betreiber, Dauercamper und Wohnwagen-Neulinge während der Urlaubssaison 2020 und erzählt ihre skurrilen und abenteuerlichen Geschichten zwischen der Sehnsucht nach Freiheit und Spießertum.

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.
Tipps für die Redaktion? Schreiben Sie bei WhatsApp oder via E-Mail.

© Foto: Kabel Eins

Themen: ,