<script>

MDR Sputnik startet ersten Pride-Live-Podcast

MDR Sputnik startet ersten Pride-Live-Podcast

Zum Auftakt seiner „Passt auf Euch auf“-Kampagne lädt MDR Sputnik am 19. Januar die LGBTQI+ Community zum ersten „Sputnik Pride“-Live-Podcast in den Orchesterprobesaal von MDR Klassik am Augustusplatz in Leipzig ein.

Coming Out: Ein entscheidendes Erlebnis, das alle Menschen in der LGBTQI+ Community betrifft – also lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, queere, intersexuelle und asexuelle Menschen.

Anzeige

Es kann ganz einfach, befreiend, erleichternd oder auch schrecklich sein. Am 19. Januar, 18.00 Uhr, veranstaltet MDR Sputnik zusammen mit 150 Gästen seinen ersten Live-Podcast über das noch immer gesellschaftlich schwierige Thema Coming Out.

Die besondere Talkrunde mit anschließendem Konzert moderiert Kai Witvrouwen. Die Gäste sind Nicolas Puschmann, bekannt aus der Realityshow „Prince Charming“ und „Busenfreundin“-Podcasterin Ricarda Hofmann.

Seit fast einem Jahr erscheint der Podcast „Sputnik Pride“ zweimal im Monat. Darin spricht Kai Witvrouwen, der selbst homosexuell ist, über alles, was die LGBTQI+ Community betrifft.

Moderator Kai Witvrouwen
Moderator Kai Witvrouwen

Mittlerweile gehört der Podcast zu den meistgehörten des Mitteldeutschen Rundfunks und ist unter anderem in der ARD-Audiothek und auf Spotify zu finden und zu abonnieren.

Der erste „Sputnik Pride“-Live-Podcast am 19. Januar, wird ab 18.00 Uhr von MDR Sputnik übertragen.

2020 macht MDR Sputnik mit seiner Initiative „Passt auf Euch auf“ auf Gefahren des Alltags aufmerksam. In der Hauptsache soll die Kampagne ermuntern, achtsam im Alltag zu sein, sich gegenseitig zu helfen und wenn es nötig ist, bei Gefährdungen einzugreifen.

Die neue Kampagne ist adressiert an alle jungen Menschen in Mitteldeutschland und wird ab sofort über verschiedene Ausspielwege kommuniziert.

Keine Media-News verpassen: Den Updates von @PRAgentMedia bei Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.

© Fotos: Unsplash, CCO Public Domain (1), Mitteldeutscher Rundfunk, MDR, Sophie Lotzwik (1)