US-Wäschemarke lässt Karkalis Communications sprechen

US-Wäschemarke lässt Karkalis Communications sprechen

Die US-amerikanische Wäschemarke Jockey hat Karkalis Communications den Lead für die Pressearbeit in der D/A/CH-Region und in United Kingdom erteilt.

Mithilfe der Zusammenarbeit will der in 147 Ländern agierende Konzern die Position des Unternehmens europaweit festigen. Karkalis Communications unterstützt seit März 2020 Jockey’s große Passion für Unterwäsche und Loungewear, die seit Firmengründung vor über 140 Jahren tagtäglich gelebt wird.

Anzeige

Zu den künftigen Aufgaben der Kommunikationsagentur gehören sowohl die strategische und konzeptionelle Beratung als auch die klassische Pressearbeit im B2C- sowie B2B-Bereich in den vier Ländern.

„Die Agentur verfügt über ein internationales Netzwerk an Kontakten sowie ein branchenspezifisches Know-How. Sie hat den Bodywear Press Day gemeinsam mit Linie International ins Leben gerufen und ist im Lingerie-Bereich professionell aufgestellt“, erläutern Timothy Wheeler, President International Division von Jockey International, und Dan Ouweneel, Director of Marketing und E-Commerce.

US-Wäschemarke lässt Karkalis Communications sprechen
US-Wäschemarke lässt Karkalis Communications sprechen

Und weiter meinen sie: „Diese Voraussetzungen unterstützen uns dabei, den Bekanntheitsgrad von Jockey in der D/A/CH-Region und in UK weiterhin zu steigern.“

Jockey International Inc. ist ein privat geführtes Unternehmen, das 1876 von Samuel T. Cooper in Kenosha, Wisconsin, gegründet wurde. Heute zählt Jockey zu den führenden Herstellern sowie Vertreibern von Bekleidung auf der ganzen Welt.

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.
Tipps für die Redaktion? Schreiben Sie bei WhatsApp oder via E-Mail.

© Fotos: Unsplash, CCO Public Domain