„Werk ohne Autor“ im Free-TV

"Werk ohne Autor" im Free-TV

Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck erzählt in „Werk ohne Autor“ die Entwicklungsgeschichte eines Künstlers vor dem Hintergrund deutscher Vergangenheit des 20. Jahrhunderts.

Die Verbrechen des Dritten Reiches, das sozialistische Kulturverständnis der DDR und der Aufbruch der BRD-Kunstszene in den 1960er Jahren bilden Bezugspunkte auf dem Weg eines jungen Malers, seinen eigenen künstlerischen Ausdruck zu finden.

Anzeige

In der Hauptrolle spielt der vielfach ausgezeichnete Tom Schilling (auf dem Foto oben). An seiner Seite sind unter anderem Paula Beer und Sebastian Koch zu sehen.

Bei der Oscar-Verleihung ging „Werk ohne Autor“ nicht nur als bester fremdsprachiger Film, sondern auch in der Kategorie beste Kamera ins Rennen.

Das Erste zeigt „Werk ohne Autor“ am 28. Dezember 2020 um 20:15 Uhr. Online first ist der Film ab dem 26. Dezember 2020 in der ARD-Mediathek zu sehen.

Neben Tom Schilling, Paula Beer und Sebastian Koch standen Oliver Massuci und Saskia Rosendahl vor der Kamera von Caleb Dechanel. Das Drehbuch stammt von Florian Henckel von Donnersmarck, der auch Regie führte.

„Werk ohne Autor“ ist eine Produktion der Pergamon Film und Wiedemann & Berg Film Produktion in Koproduktion mit Beta Cinema, ARD Degeto und dem Bayerischen Rundfunk in Zusammenarbeit mit Sky Deutschland, Rai Cinema und Arte.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.
Hinweise an die Redaktion? Schreiben Sie uns bei WhatsApp.

© Foto: Das Erste, ARD Degeto, Wiedemann & Berg, Nadj