Zuschauer buzzern in der #TVOG-Fanwelt ihr eigenes Dreamteam

Zuschauer buzzern in der #TVOG-Fanwelt ihr eigenes Dreamteam

Der fünfte Buzzer gehört den Fans: Im TV battlen sich ab 8. Oktober sechs Coaches an vier Buzzern immer donnerstags auf ProSieben und sonntags in Sat.1 um die besten Talente.

Parallel zu jeder Performance haben die Zuschauer jetzt erstmals in der #TVOG-Geschichte die Möglichkeit, virtuell ihr eigenes Dreamteam zu bauen.

Anzeige

Genau wie die Coaches im TV, kann der Zuschauer auf thevoice.de bis zum Ende der Blind Auditions ein maximal 18-köpfiges Team zusammenstellen.

Wie entwickelt sich das eigene Dreamteam in den folgenden Phasen? Zieht eines der Talente ins große Live-Finale ein und wird am Ende sogar „The Voice of Germany“ 2020?

Daniel Rosemann, ProSieben-Senderchef, sagt heute: „,The Voice of Germany‘ ist eine der Marken, die von den Fans zwischen den linearen Ausgaben extrem stark genutzt werden. Dieses Bedürfnis unserer Zuschauer, jeden Tag ein Stückchen ,The Voice‘ zu bekommen, erfüllen wir in unserer digitalen Fanwelt und bieten sieben Tage die Woche originäre Inhalte.“

Konkret bedeutet das: Erstmals sitzt der Zuschauer selbst am virtuellen Buzzer und stellt sein persönliches Dreamteam zusammen. Das digitale Spin-Off „The Voice: Comeback Stage by Seat“ kommt im zweiten Jahr mit Michael Schulte als Online-Coach wieder.

Die „Voice Story“ blickt mit den Coaches hinter die Kulissen der Musikshow. Daneben gibt es während der gesamten Staffel exklusiven Zusatzcontent auf thevoice.de.

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.
Tipps für die Redaktion? Schreiben Sie bei WhatsApp oder via E-Mail.

© Foto: ProSiebenSat.1, Richard Hübner, André Kowalski

Themen: , , ,