Die Medienbeobachtung wird transparenter

Die Medienbeobachtung wird transparenter

Argus Data Insights führt erstmals Flat-Tarife für die Medienbeobachtung in Deutschland ein.

Damit wird das Medienbudget durch transparente Preispläne und fixe Kosten besser planbar. Durch die Integration in Microsoft 365 / Teams ist der Medienspiegel auch bequem in der gewohnten Arbeitsumgebung lesbar.

Anzeige

Bereits am Anfang dieses Jahres hat Argus Data Insights die neue Kommunikations- und CRM-Plattform „Augure“ im Bereich Media Engagement mit einer entsprechenden Preisstruktur versehen.

Im Gegensatz zu den bisher marktüblichen, mengenabhängigen Tarifen ist mit den transparenten Preisplänen und gleichbleibenden Kosten das Medienbudget besser planbar.

Weitere Informationen zu dem neuen Angebot sind online unter argusdatainsights.com zu finden.

Zusätzlich baut Argus Data Insights sein digitales Portfolio weiter aus. Im Fokus der Entwicklung steht das Bedürfnis der Kund*innen nach einer vernetzten und dennoch unkomplizierten Arbeitswelt.

Durch die Integration der Produkte in Systeme von Drittanbietern wie Teams, können die Mitarbeitenden im Unternehmen den täglichen Medienspiegel einfach im gewohnten Tool lesen.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: Thomas Lefebvre, Unsplash