Hauptrolle für Thekla Carola Wied – die Dreharbeiten zu „Martha“

Hauptrolle für Thekla Carola Wied - die Dreharbeiten zu "Martha"

Auf dem Foto: Thekla Carola Wied (Rolle Martha Liebermann) und Rüdiger Vogler (Rolle Max Liebermann).

In Berlin und Prag haben die Dreharbeiten zum Fernsehfilm „Martha“ begonnen. Thekla Carola Wied spielt in dem historischen Drama Martha Liebermann, die Ehefrau des Malers Max Liebermann (Rüdiger Vogler).

Anzeige

Erzählt wird die Geschichte des Solf-Kreises. Eine von Frauen angeführte Widerstandsgruppe, die mit allen Mitteln versucht, die Deportation der Jüdin Martha Liebermann zu verhindern.

In weiteren Rollen werden Lana Cooper, Franz Hartwig, Johanna Polley, Daniel Noël Fleischmann, Arnd Klawitter, Wanja Mues, Vladimir Korneev und Fritzi Haberlandt zu sehen sein.

Gedreht wird voraussichtlich bis Ende Oktober 2021.

Berlin 1943. Die 85-jährige Jüdin Martha Liebermann (Thekla Carola Wied) steht vor der Entscheidung ihres Lebens.

Soll die großbürgerliche Witwe des weltweit berühmten und hoch verehrten Malers Max Liebermann (Rüdiger Vogler) weiterhin auf eine Ausreisegenehmigung der Nazis hoffen oder mithilfe von Hanna Solf (Fritzi Haberland) und deren Widerstandsgruppe in die Schweiz fliehen?

Denn Martha weiß, dass Ruhm und Reichtum früherer Zeiten sie nicht mehr lange vor der Deportation ins KZ schützen werden. Schweren Herzens beschließt sie, ihre geliebte Heimat auf illegalem Wege zu verlassen und damit die Werke ihres verstorbenen Mannes den Nazis zu überlassen.

Während Hanna und ihre Freunde die Flucht vorbereiten, stellt Gestapo-Kommissar Teubner, (Franz Hartwig) der Solf-Gruppe eine perfide Falle, die auch Marthas Haushälterin Luise (Lana Cooper) in ernste Gefahr bringt. Um Luise und ihre anderen Helfer zu retten, fasst Martha einen überaus mutigen Entschluss …

„Martha“ ist eine Koproduktion der Ziegler Film GmbH & Co. KG und Mia Film im Auftrag der ARD Degeto für die ARD.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: ARD Degeto, Jan Prahl

Themen: , ,