„Der Palast“ hat Millionen von Zuschauer*innen

"Der Palast" hat Millionen von Zuschauer*innen

Auf dem Foto: Svenja Jung spielt in der Hauptrolle die Zwillingsschwestern Chris und Marlene, die sich plötzlich zum ersten Mal gegenüberstehen. Chris ist Solotänzerin im Friedrichstadt-Palast, Marlene lebt mit ihrem Vater im Westen.

Mit durchschnittlich 6,23 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern und einem Marktanteil von 20,1 Prozent startete zum Jahresauftakt der Event-Dreiteiler „Der Palast“ im ZDF. Die Sendung war damit an drei Abenden hintereinander mit deutlichem Abstand Tagessieger.

Anzeige

In der ZDF Mediathek, in der alle Folgen seit dem 27. Dezember 2021 abrufbar sind, erzielte „Der Palast“ darüber hinaus bereits fast 7,5 Millionen Sichtungen.

Insgesamt erreichte „Der Palast“ im Schnitt pro Teil mehr als 7 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer über die Ausspielwege TV und Mediathek.

Dabei konnte der erste Teil durch die endgültige Gewichtung der TV-Nutzung noch einmal mehr als 0,5 Millionen hinzugewinnen, die Daten der Teile zwei und drei sind noch vorläufig gewichtet.

Die Dokumentation über den Berliner Friedrichstadt-Palast sahen am Montagabend vor der Ausstrahlung der ersten Folge im ZDF 3,10 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 10,7 Prozent.

„Der Palast“ spielt Ende der 1980er Jahre vor der glamourösen Kulisse des Friedrichstadt-Palastes in Ostberlin.

Die Solotänzerin Chris steht plötzlich ihrer bis dahin unbekannten Zwillingsschwester Marlene – beide gespielt von Svenja Jung – aus Westdeutschland gegenüber.

Sie versuchen hinter das Familiengeheimnis zu kommen, das zu ihrer Trennung kurz vor dem Mauerbau 1961 führte.

Dafür schmieden sie einen abenteuerlichen Plan und tauschen ihre Rollen. Alle Folgen sind zwölf Monate lang in der ZDF Mediathek abrufbar.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: ZDF, Mathias Bothor