Doku über die harte Welt der Lieferdienste

Doku über die harte Welt der Lieferdienste
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Ebbe im Kühlschrank? Keine Lust, die Kiste Wasser in den fünften Stock zu schleppen? Hunger auf einen Snack? Lieferdienste helfen innerhalb kürzester Zeit weiter.

Doch zu welchem Preis? Die Dokumentation „Am Limit – Die harte Welt der Lieferdienste“ am Donnerstag, 10. November 2022, 20.15 Uhr in ZDFinfo, fragt: Wie funktioniert das System der größten Lieferanten Deutschlands?

Anzeige

Wer profitiert von diesen Quick Commerce Marktes, bei dem es um Milliarden geht? In der Mediathek ist der Film von Sophie Hafner am Sendetag ebenfalls verfügbar.

Zeitdruck, schwere Rucksäcke und gefährlicher Straßenverkehr – Alltag für Zehntausende Kuriere in Deutschland. Sie arbeiten oft für den Mindestlohn.

Ansprechpartner ist das Handy. Klassische Betriebsstrukturen werden hinfällig, damit auch Rechte der Arbeitnehmenden.

Bei fast allen Lieferdiensten in Deutschland begehren die Mitarbeitenden inzwischen auf, streiken, fordern Mitbestimmung.

Doch die Gründung von Betriebsräten stößt bei den zumeist jungen Unternehmen auf vehemente Gegenwehr. Der Markt ist noch weitgehend unreguliert.

Alle setzen auf das Prinzip Amazon: Hauptsache Marktdominanz und Wachstum – wer gewinnt, kann richtig absahnen.

Nicht zuletzt mit dem Sammeln von Daten: Die Beschäftigten werden konstant getrackt und die gesammelten Kundendaten zum Kaufverhalten werden selbst zur Ware.

In der Dokumentation kommen neben den Kurieren zum Beispiel auch Vertreterinnen und Vertreter aus den Bereichen Arbeitsrecht, Politik oder den Lieferdienstunternehmen zu Wort.

Anzeige

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: Joshua Lawrence, Unsplash

Themen: , , , ,