Dr. Motte und „Mein Grundeinkommen“ verlosen Grundeinkommen

Dr. Motte und "Mein Grundeinkommen" verlosen Grundeinkommen
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Auf dem Foto: Techno-Ikone Dr. Motte und der Verein „Mein Grundeinkommen“ verlosen 25 Grundeinkommen von 1.000 Euro pro Monat für ein Jahr.

Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie und des Ukraine-Krieges treffen viele Beschäftigte in der Kultur- und Kreativwirtschaft besonders hart: Wer meist selbstständig oder befristet auf oft geringem Lohnniveau arbeitet, der kann kaum für Krisenzeiten vorsorgen.

Anzeige

Mehr als eine halbe Million Kulturschaffende haben seit 2020 der Branche notgedrungen den Rücken gekehrt. Die verbliebenen 1,25 Millionen Beschäftigten erwirtschaften zwar enorme 160 Milliarden Euro jährlich – haben aber in der Krise keine Lobby, die sich für ihre Existenzsicherheit einsetzt.

Der gemeinnützige Verein „Mein Grundeinkommen“ gibt Kulturschaffenden eine Stimme in der Krise.

Am 13. Juli erklärt der DJ und Musikproduzent Dr. Motte als Gast in der Live-Verlosung, warum seine Techno-Bewegung „Rave The Planet“ ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Künstler*innen und Freischaffenden fordert – und verlost im Anschluss 25 bedingungslose Grundeinkommen von monatlich 1.000 Euro für ein Jahr im Gesamtwert von 300.000 Euro.

Dr. Motte, der Erfinder der Loveparade, sieht im bedingungslosen Grundeinkommen die Chance, die Unsicherheit in der Kreativwirtschaft zu beenden.

Er sagt: „Ein Bedingungsloses Grundeinkommen bedeutet für Kulturschaffende, dass sie sorgenfrei und ohne Zukunftsängste leben könnten. Wenn ich wüsste, ich würde jeden Monat 1.000 Euro bekommen, dann wäre ich entspannter durch die Pandemie gegangen. Wenn du Sicherheit und ein finanzielles Polster hast – dann können daraus wunderbare kreative Früchte wachsen.“

Die Techno-Bewegung „Rave The Planet“ zieht bereits vier Tage vor der Verlosung, am kommenden Samstag, den 9. Juli, unter dem Motto „Together Again“ vom Berliner Kurfürstendamm zur Siegessäule.

Um ihre Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen für Kulturschaffende zu bekräftigen, lädt „Rave The Planet“ Miriam Witz und Michael Bohmeyer aus dem Team von von „Mein Grundeinkommen“ ein, während der Parade zu den erwarteten 25.000 Ravern zu sprechen.

Miriam Witz sieht enge Parallelen zwischen den Überzeugungen, die sowohl dem bedingungslosen Grundeinkommen als auch der Techno-Bewegung zugrunde liegen.

Sie meint: „Techno ist Beat, der nicht versucht, den Menschen ihre Realität durch gesungene Worte zu erklären, sondern alle erzählen sich im Beat ihre eigene Geschichte. Aber der Beat ist erstmal für alle gleich. Diese Idee der egalitären Startposition treibt auch die Befürworter*innen des Grundeinkommens an.“

An der Live-Verlosung am darauffolgenden Mittwoch, den 13. Juli, können alle Menschen teilnehmen, die sich kostenlos auf der Online-Plattform mein-grundeinkommen.de zur Verlosung anmelden.

Die Teilnahme ist bedingungslos. Benötigt wird lediglich eine E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme im Gewinnfall.

„Mein Grundeinkommen“ ist gemeinnütziges Start-Up und junge NGO zugleich. Via Crowdfunding werden Spenden gesammelt und als bedingungslose Grundeinkommen verlost.

Der Zuspruch ist groß: Vor acht Jahren gegründet, befeuert „Mein Grundeinkommen“ heute mit über 3 Millionen Nutzer*innen und über 200.000 Spender*innen die Debatte rund um das bedingungslose Grundeinkommen.

Anzeige

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: Dr. Motte, Petrov Ahner