Münchner High Society – die Star besetzte Gesellschaftskomödie „Herzogpark“ auf RTL+

Münchner High Society - die Star besetzte Gesellschaftskomödie "Herzogpark" auf RTL+

Auf dem Foto: Herzogpark mit Felicitas Woll, Antje Traue, Heike Makatsch und Lisa Maria Potthoff.

Do legst di nieda… Ab 3. Mai startet auf RTL+ die neue, sechsteilige skurrile Gesellschaftskomödie „Herzogpark“.

Anzeige

Star besetzt mit Lisa Maria Potthoff, Antje Traue, Felicitas Woll und Heike Makatsch sowie Heiner Lauterbach, tauchen die RTL+ Streamer*innen in eine faszinierende Welt ein, die man sonst nur aus der Gala oder anderen People- und Lifestyle-Magazinen kennt – und zu der nur wenige Leute Zutritt haben.

Der sagenumwobene Herzogpark, das goldene Dreieck Münchens, eine Top-Adresse der High Society. Doch hinter der Fassade sieht es nicht ganz so glitzernd aus, wie man es aus den Zeitschriften kennt…

Annabelle (Felicitas Woll), Elisabeth (Antje Traue) und Hannah (Lisa Maria Potthoff) sind schön, reich und sie wollen um jeden Preis dort bleiben, wo sie gesellschaftlich sind.

Es gibt nur ein Problem, und das ist männlich und mächtig: Nikolaus van der Bruck (Heiner Lauterbach). Als Bau-Mogul herrscht er an der Seite seiner Frau Helene, mit der er eine bizarre Beziehung führt, über das Who’s Who der Münchner Gesellschaft.

Als der Herzogtower, sein Prestigeprojekt, im Stadtrat zu kippen droht, erpresst er die Damen. Womit er nicht rechnet: Diese wehren sich – auf tiefgründige „Herzogpark-Art“.

Womit er auch nicht rechnet: Seine ehemalige Partnerin Maria (Heike Makatsch), die aus der Haft entlassen wurde und nun Rache schwört.

Als die vier Frauen sich zufällig begegnen, schließen sie ein unheilvolles Bündnis – zu viert gegen die ‚Herzogtower-Power’… Der Deife huift seine Leit, aber hoin duada’s aa!

Zum Serien-Hauptcast gehören auch Jeanette Hain, Trystan Pütter, Lukas Spisser und als Gast Francis Fulton-Smith.

„Herzogpark“ ist eine Produktion von Letterbox Filmproduktion und Amalia Film für RTL+, gefördert vom FilmFernsehFonds Bayern, IDM Südtirol und German Motion Picture Fund.

Anzeige

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: RTL+