„World of Warcraft: Dragonflight“ – die wichtigsten Infos vor dem Release

"World of Warcraft: Dragonflight" - die wichtigsten Infos vor dem Release
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Am 28. November wird Blizzard Entertainment „World of Warcraft: Dragonflight“ veröffentlichen – und damit die neunte Erweiterung für das traditionsreiche Online-Rollenspiel.

Das neue Abenteuer spielt auf den Dracheninseln, einem neuen Kontinent mit fünf Zonen. Die Inseln existieren schon seit Jahren in den Überlieferungen von World of Warcraft, aber dies ist das erste Mal, dass die Spieler diesen Ort erkunden können.

Anzeige

Blizzard hat außerdem die Überarbeitung einiger Kern-Features im Spiel sowie die Einführung einer neuen spielbaren Rasse und Klasse angekündigt.

Während die Dracheninseln allmählich erwachen und Millionen von Gamern sich darauf vorbereiten, ein neues Kapitel in World of Warcraft aufzuschlagen, kann man sich anhand der folgenden fünf Fakten über „World of Warcraft: Dragonflight“ einen Überblick darüber verschaffen, was euch in der neuen Erweiterung des Spiels erwarten wird.

1. Ausgangspunkt der Story

Die Dracheninseln waren einst das Herz des Drachenkönigreichs, bis die Drachen gezwungen waren, ihre uralte Heimat im Zuge der Großen Teilung zurückzulassen, die das Ergebnis der Angriffe der Legion auf Azeroth war und einen Großteil der Magie auf den Inseln vernichtete.

Jetzt erwachen die Inseln wieder und sind erneut von elementarer Magie erfüllt, und die Drachen sind bereit, ihr Erbe zurückzufordern und ihren rechtmäßigen Platz als Beschützer von Azeroth einzunehmen.

Allerdings haben sich die Inseln in den letzten 10.000 Jahren zweifellos verändert, mit neuen Herausforderungen und dem Wiederauftauchen alter Feinde, die bekämpft und besiegt werden müssen, bevor die Drachen ihre angestammte Heimat wirklich zurückerobern können.

Auf ihren Abenteuern auf den Dracheninseln können die Spieler den Drachen helfen, ihre alten Ländereien erkunden und längst vergessene Geheimnisse lüften. Dabei treffen sie auch auf andere sterbliche Völker wie die Tuskarr, die zum Drachenschwarm zurückkehren.

2. Die Spielwelt

„WoW: Dragonflight“ entführt auf einen unerforschten Kontinent, die Dracheninseln. Dieser Ort, der mehr als 10.000 Jahre lang verborgen war, ist nur wenigen bekannt und noch weniger haben ihn besucht, so dass es für alte und neue Spieler viel zu entdecken gibt.

Die Dracheninseln sind der größte Kontinent, der jemals für eine World of Warcraft Erweiterung erschaffen wurde. Die neuen Zonen der Spielwelt wurden für den „Drachenritt“ entwickelt – eine neue Form der Fortbewegung im Spiel. Die Spieler können sich dabei auf dem Rücken von Drachen in die Lüfte erheben.

3. Die Dracthyr

Die neue Erweiterung wird eine drakonische Rasse namens Dracthyr in die Spielwelt einführen. Es handelt sich dabei um die erste spielbare Rassen- und Klassenkombination in World of Warcraft.

Spieler können zwischen einer humanoiden und einer drakonischen Form wechseln, um Feinde zu bekämpfen und Hindernisse zu überwinden, wobei beide Formen bei der Charaktererstellung angepasst werden können.

Die Rasse der Dracthyr erhält mit dem Evoker ihre eigene, einzigartige Klasse. Evoker können auf dem Pfad der Verwüstung oder der Bewahrung geschult werden. Je nach ihrer Spezialisierung können sie mit feurigen Angriffen aus der Luft kämpfen oder magische Fähigkeiten zur Heilung einsetzen, um ihre Verbündeten zu unterstützen.

Die Spieler werden zum Start von „World of Warcraft: Dragonflight“ in die Geschichte der Dracthyr eingeführt und können die neuen Fähigkeiten in einem ausführlichen Tutorial meistern. Die Dracthyr sind für Spieler ab Stufe 58 verfügbar.

4. Neues Talentsystem und User Interface

Dragonflight wird ein komplexeres Talentsystem einführen, das es den Spielern ermöglicht, neue Kombinationen von Zaubern und Fähigkeiten zu erstellen. In dem Haupt-Skilltree schalten sie die Fähigkeiten für die Klasse frei, während der Spezialisierungs-Skilltree Verstärkungen für die Offensiv- oder Heilkräfte des Spielcharakters bereithält.

Die Benutzeroberfläche von World of Warcraft wird mit der neuen Erweiterung zum ersten Mal seit 18 Jahren grundlegend überarbeitet. Die Gamer können sich auf ein aufgeräumtes User Interface mit einer größeren Minimap und Gesundheitsleiste freuen.

Das HUD (Heads-Up Display) wurde ebenfalls verbessert und die Spieler werden nun in der Lage sein, ausgewählte Elemente über den Bildschirm zu bewegen, diese zu speichern, zu bearbeiten und zu benennen.

5. Das verbesserte Berufe-System

Mit dem Release von „World of Warcraft: Dragonflight“ werden auch die Berufe in dem Online-Rollenspiel grundlegend überarbeitet.

Die drei wichtigsten Neuerungen:

• Handwerksaufträge – Spieler können sich gegenseitig etwas herstellen.

• Handwerksspezialisierungen – Herstellung von Gegenständen mit höherer Qualität, indem man sich auf einen bestimmten Bereich eines gewählten Gebiets konzentriert.

• Qualität – die Qualität der hergestellten Gegenstände wurde ebenfalls aktualisiert, das heißt je besser der Gegenstand, desto nützlicher ist er.

Wer noch mehr über „World of Warcraft: Dragonflight“ erfahren möchte, besucht einfach die Webseite unter worldofwarcraft.com/de-de.

Anzeige

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: Irrmago, de.depositphotos.com

Themen: , ,