Historischer Geist im frischen Look: FCA Heritage weiht neue Ateliers für Zertifizierung und Restaurierung von Oldtimern ein

Historischer Geist im frischen Look: FCA Heritage weiht neue Ateliers für Zertifizierung und Restaurierung von Oldtimern ein

– Abteilung von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) für die klassischen Fahrzeuge von Abarth, Alfa Romeo, Fiat und Lancia zeigt sich modernisiert.
– Zertifizierungs- und Restaurierungswerkstätten „Officine Classiche“ im ehemaligen Werk Mirafiori erweitert und neu gestaltet.
– Gesamter Komplex mit Bildern der berühmtesten Fahrzeuge dieser Marken und historischen Fotos der Produktion geschmückt.
– Seit 2015 wurden hier rund 500 Echtheitszertifikate ausgestellt und Dutzende von Restaurierungen durchgeführt.
– Spannendes Video beschreibt die Arbeiten, die an einem Oldtimer im Zuge der Zertifizierung durchgeführt werden.

FCA Heritage, die Abteilung von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) für klassische Fahrzeuge der Marken Abarth, Alfa Romeo, Fiat und Lancia, hat die neuen „Officine Classiche“ in Betrieb genommen. Das Atelier für Restaurierung und Zertifizierung führt von Oldtimer-Besitzern hochgeschätzte Dienstleistungen durch.

Anzeige

Das Serviceangebot reicht von der Erstellung von Echtheitszertifikaten über technische Unterstützung sowie Wartungs- und Reparaturdiensten bis hin zu kompletten Restaurierungen. Die klassischen Werkstätten werden mit neuem Erscheinungsbild und erweiterten Räumlichkeiten ihrer Rolle als Aushängeschild von FCA Heritage noch besser gerecht.

„Durch die Erweiterung der ‚Officine Classiche‘ gehen wir mit noch mehr Dynamik in die Zukunft und an die Aufgabe heran, unser automobiles Erbe mit neuem Leben zu füllen“, sagte Roberto Giolito, Leiter FCA Heritage im Wirtschaftsraum EMEA, bei der Einweihung. „Denn das ist die Hauptaufgabe von FCA Heritage: die automobilen Juwelen, die wir aus unserer Geschichte in die Gegenwart überführt haben, nicht nur zu feiern und zu schützen, sondern auch aufzuwerten und wiederzubeleben. Dieses Erbe inspiriert auch heute die Modelle von morgen, natürlich mit nachhaltigerer Technologie als früher und mit innovativen Konnektivitätslösungen. Dieser Prozess wird nach wie vor bestimmt von typisch italienischem Stil, der unsere Kunstwerke auf vier Rädern seit jeher auszeichnet.“

Im Zuge der Renovierung wurden die „Officine Classiche“ an die Corporate Identity von FCA Heritage angepasst. Damit wird ein Prozess fortgesetzt, der 2019 mit dem neuen Hauptsitz, dem Heritage Hub, begonnen und Anfang 2020 mit der neuen Heritage Gallery im Mirafiori Motor Village fortgesetzt wurde. Die neue Architektur der klassischen Werkstätten zollt dem Industriekomplex von Mirafiori Tribut, dem weltweit größten Werk von FCA und seit 2015 Sitz von FCA Heritage. Die Wände des Ateliers sind nun mit eindrucksvollen historischen Bildern der Produktion im Turiner Werk geschmückt. Zeitgenössische Grafiken und Fotos zeigen einige der berühmtesten Fahrzeuge von Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth.

So entstand trotz der Lage inmitten eines industriell genutzten Komplexes eine einladende und anspruchsvolle Atmosphäre. Die „Officine Classiche“ reihen sich ein in die auf dem Gelände beheimateten Unternehmensbereiche Heritage Hub, Heritage Gallery, dem Hauptsitz von Abarth & C. und dem FCA Design Center für den EMEA-Raum. Die „Officine Classiche“, die 2015 in der ehemaligen Produktionshalle 83 des Werks Mirafiori eröffnet wurden, erstrecken sich heute über eine Fläche von rund 6.000 Quadratmetern, mehr als sechs Mal so viel wie zu Anfang. Ausgestattet sind die klassischen Werkstätten mit zwölf Hebebühnen, speziellen Werkzeugmaschinen und einer Lackiererei mit einer Kabine, die für die Arbeit an einzelnen Bauteilen konzipiert ist.

Die Inneneinrichtung und die Ausstattung der Werkstatt wurden in Zusammenarbeit mit Spezialisten von Mopar® zusammengestellt. Die „Officine Classiche“ führen alle Reparatur-, Restaurierungs- und Zertifizierungsarbeiten an Oldtimern der Marken Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth durch. Die Genauigkeit jedes Arbeitsschritts wird durch die Verwendung der originalen Produktionsdaten und technischen Zeichnungen gewährleistet, die im Firmenarchiv aufbewahrt werden. Dieser Service betrifft natürlich die Fahrzeuge der eigenen Sammlung von FCA Heritage, steht aber auch privaten Sammlern zur Verfügung.

Die Dienstleistungen reichen von der Wartung bis zur Komplettrestaurierung, von der Diagnose über die Reparatur einzelner mechanischer Komponenten oder der Karosserie bis hin zur Abstimmung von Motor und Fahrwerk. Insgesamt wurden seit 2015 bereits Dutzende von Restaurierungen durchgeführt und rund 500 Zertifikate für Oldtimer von Besitzern aus der ganzen Welt ausgestellt. Kunden kamen aus Japan und den USA, aus Costa Rica und Thailand und sogar von der Karibikinsel Antigua.

Zu den Hauptaufgaben der „Officine Classiche“ gehört die Ausstellung von Echtheitszertifikaten. Nur wenn ein Oldtimer in allen technischen Details analysiert sowie seine Produktionsdaten und Spezifikationen in den Firmenarchiven genauestens überprüft worden sind, bescheinigt FCA Heritage die Echtheit des Fahrzeugs und gibt eine Wertschätzung ab.

Der Zertifizierungsprozess erfordert, dass jedes Fahrzeug einen strengen Kontroll- und Bewertungsprozess durchläuft, der von einem geschulten Expertenteam durchgeführt wird. „Officine Classiche“ stellte Echtheitszertifikate für klassische Fahrzeuge der Marken Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth aus. Auf Wunsch des Kunden kann die Zertifizierung auch an einem Ort seiner Wahl durchgeführt werden.

FCA Heritage im Internet:
Homepage: fcaheritage.com
YouTube: youtube.com/fcaheritage
Instagram: @fcaheritage.official
Facebook: facebook.com/fcaheritage.official

Pressekontakt:
Sascha Wolfinger
Tel: +49 69 66988-357
E-Mail: sascha.wolfinger@fcagroup.com

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.
Tipps für die Redaktion? Schreiben Sie bei WhatsApp oder via E-Mail.

© Foto: FCA Group