Hot Banditoz: Heim und Garten statt City-Rock‘n-Roller

Hot Banditoz: Heim und Garten statt City-Rock‘n-Roller

– Weitere Home-Story-Fotos zur redaktionellen Verwendung verfügbar
– Foto-Quellenangabe: © Matthias Ewers
– Interviewtermine nach Vereinbarung

Silva Gonzalez und Stefanie Schanzleh sind mit ihren beiden Töchtern an den Stadtrand von Hamburg gezogen. Raus aus dem lebhaften Altona mit all seinen Restaurants, Bars und der Rund-um-die-Uhr-Action, raus in die Ruhe in Eigenheim mit Garten.

Anzeige

City-Rock‘n-Roller war gestern, aus den „Hot Banditoz“ werden nun sesshafte Schenefelder im eigenen Haus.

„Die Corona-Pandemie hat uns etliche Auftritte und Einnahmen gekostet, aber wir haben die Zeit sinnvoll genutzt, um unser Leben und das der Kinder ein wenig umzukrempeln. Nun sind wir angekommen“, sagen Silva und Stefanie, die kürzlich auch ihre Verlobung bekannt gaben.

Die Vorteile liegen für die Musiker klar auf der Hand: Mehr Ruhe, gesündere Ernährung, mehr Sport und die Kita in der Nähe. „Hier leben wir stressfreier und haben mehr Zeit für uns als mitten in der City.“

Im eigenen Tonstudio im Dachgeschoss wurde kurz nach dem Einzug der Solo-Song „Digitale Liebe“ von Stefanie eingespielt. Das geht nun direkt über dem Kinderzimmer.

Silva kocht und erledigt die Gartenarbeit, um den Kopf frei zu bekommen. Die „Hot Banditoz“ sind privat ganz oben in den Charts.

Pressekontakt:
Jan-Christopher Sierks
Telefon: +49 40 740 666 28
E-Mail: hello@sierks.com

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.

© Fotos: Matthias Ewers