MasterChef: Elf Promis kochen um den Titel

MasterChef: Elf Promis kochen um den Titel

Das Spin-Off der weltweit erfolgreichsten Koch-Show „MasterChef“ startet am 31. August auf Sky One, diesmal in einer „Celebrity“-Version.

Die elf neuen jeweils einstündigen Episoden sind immer montags um 20.15 Uhr auf Sky One, Sky Ticket sowie auf Abruf verfügbar. Das große Finale wird am 2. November in einer Doppelfolge ausgestrahlt.

Anzeige

In der Kochshow mit dem Motto „kulinarische Reise um die Welt“ treten prominente Hobbyköche gegeneinander an und kämpfen um den Titel „MasterChef Celebrity“, sowie um 25.000 Euro Gewinnprämie, die an eine wohltätige Organisation gespendet wird. Der Gewinner erhält außerdem eine Cover-Story im Food-Magazin „Lust auf Genuss“.

Um den Titel kämpfen Sängerin Beatrice Egli, Boxerin Susi Kentikian, Sexexpertin Paula Lambert, Moderatorin Panagiota Petridou, Moderatorin Silvia Schneider, Entertainer Thomas Hermanns, Schauspieler Hardy Krüger Jr., Ex-Fußballer Hans Sarpei, Moderator und Schauspieler Jochen Schropp sowie Model Cheyenne Ochsenknecht und ihr Bruder Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht.

MasterChef: Elf Promis kochen um den Titel
MasterChef: Elf Promis kochen um den Titel

Gedreht wurde sowohl im Studio als auch an außergewöhnlichen Außen-Locations. Die Prominenten stellen sich bei „MasterChef Celebrity“ den unterschiedlichsten Aufgaben wie Team- und Einzelwettbewerbe sowie Duelle.

Ihre jeweiligen Gerichte werden bewertet von der Spitzenköchin und Neuzugang in der Jury Meta Hiltebrand und den beiden TV- und Sterneköchen Nelson Müller und Ralf Zacherl.

Christian Asanger, Vice President Entertainment bei Sky Deutschland, zum Stellenwert der Show: „Masterchef zählt zu den beliebtesten Brands auf unserer Plattform und die Vorfreude auf die neue Staffel ist groß. Mit dem Celebrity-Spin-Off geht die Erfolgsgeschichte weiter. Elf hochkarätige prominente Kandidaten und drei hochqualifizierte Juroren – das wird ein Festessen für alle Fans des Formates.“

Die Dreharbeiten zum Spin-Off „MasterChef Celebrity“ kamen sowohl vor, als auch hinter der Kamera weitestgehend ohne Einwegplastik aus und die CO2 -Emissionen der Showproduktion wurden durch den Einsatz von Hybrid- und CNG-Fahrzeugen sowie weiteren Maßnahmen bei Papier, Strom und Mülltrennung auf ein Minimum reduziert.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Fotos: Edgar Castrejon, Unsplash (1), Sky, Silviu Guiman (1)

Themen: , , ,