„Der Bozen-Krimi“: 16. Film mit Chiara Schoras abgedreht

"Der Bozen-Krimi": 16. Film mit Chiara Schoras abgedreht

Die letzte Klappe ist gefallen: In „Familienehre“ – dem nunmehr 16. Fall für Chiara Schoras alias „Capo“ Sonja Schwarz in der erfolgreichen ARD-Degeto-Reihe – erschüttert ein spektakulärer Mordfall Bozens Sportszene.

Der Star des HC Bozen ist erstochen worden. Keine leichten Ermittlungen für Sonja und ihr Team – vor allem, als sich herausstellt, dass der bisweilen ruppige Eishockeyspieler in seiner Mannschaft nicht besonders beliebt war.

Anzeige

Der Kreis der Verdächtigen wird immer größer, bis Sonja einem Geheimnis auf die Spur kommt, das ein völlig anderes Licht auf den Sportler wirft.

Nach und nach deckt sie ein Gespinst aus Lügen und Erpressung auf – bis der Fall nach einem weiteren Anschlag eine unerwartete Wendung nimmt.

Für den 16. „Bozen-Krimi“ hat sich ein hochkarätiges Ensemble vor der Kamera von Joachim Hasse unter der Regie von Thomas Nennstiel zusammengefunden.

Neben Chiara Schoras, Gabriel Raab, Charleen Deetz, Lisa Kreuzer und Hanspeter Müller-Drossaart spielten Vladimir Burlakov als Travestiekünstlerin, Thomas Thieme als Patriarch einer Bozener Hotelier-Familie, Marita Breuer als dessen Gattin, Zsá Zsá Inci als Ehefrau des Mordopfers und Felix Everding als Eishockeystar.

Die Dreharbeiten in Bozen und Umgebung dauerten vom 7. September bis 7. Oktober 2021 an.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: ARD Degeto, Hans-Joachim Pfeiffer