Die Pressestellen der Parteien

Die Pressestellen der Parteien

Die beste Pressearbeit vor der Bundestagswahl liefert Grün-Rot-Gelb. Mit deutlichem Vorsprung an der Spitze: Bündnis 90/Die Grünen.

Die entscheidenden Punkte im neuesten Pressestellentest des „prmagazins“ sammelt Pressesprecherin Maria Henk durch Top-Informationen.

Anzeige

Auf Platz zwei rangiert die Pressestelle der SPD mit Benjamin Köster, dessen Antworten mit denen der Grünen inhaltlich nicht mithalten konnten.

Gleiches gilt für die FDP, die knapp hinter den Sozialdemokraten auf Platz drei landet. FDP-Pressesprecher Johannes Mellein war zudem nicht ganz so gut erreichbar.

Die CSU ist der klare Verlierer. Die Kampfeslust der Christsozialen scheint wenige Monate vor der Bundestagswahl im Keller zu sein. Sämtliche Testfragen ignoriert die Pressestelle komplett.

Details zu Testkriterien und Punktegewichtung finden Sie online unter prmagazin.de/pressestellentest.

Die übrigen Parteien präsentieren sich bei den Recherchen, in denen Fragen zu Hacker-Angriffen und Fake News gestellt wurden, ebenfalls unterdurchschnittlich.

Den vollständigen Pressestellentest mit allen Einzelwertungen lesen Sie in der Juni-Ausgabe des „prmagazins“, die am 7. Juni 2021 erscheint.

Im „Pressestellentest“ stellt das „prmagazin“ seit dem Jahr 2003 jeden Monat die Pressestellen von Unternehmen und Organisationen auf die Probe.

Entscheidend sind der Kontaktservice auf der Homepage, die Erreichbarkeit der Pressestelle, die Antwortgeschwindigkeit sowie Umfang und Qualität der Auskunft.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: John Schnobrich, Unsplash