Halle – der Dreh für „Blutige Anfänger“

Halle - der Dreh für "Blutige Anfänger"

Für die dritte Staffel der ZDF-Polizeikrimiserie „Blutige Anfänger“ haben die Dreharbeiten in Halle begonnen. Zwölf neue Folgen entstehen in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin.

In jeder Folge wird im Zusammenspiel von Polizeihochschule und wahrem Leben ein Mordfall seziert, diskutiert und gelöst. Wieder dabei sind die Schauspielerinnen und Schauspieler Jane Chirwa, Timmi Trinks und François Goeske in der Rolle der Neulinge.

Anzeige

Neu in der Anfängertruppe ist Asli Melisa Uzun. Zu Esther Schweins, Neil Malik Abdullah und Werner Daehn gesellt sich auf Seiten der Ausbilder Birte Hanusrichter.

Die Serie begleitet die privaten Verwicklungen von Polizeistudenten im Praxissemester sowie deren Dozenten, die es auch nicht immer leicht haben.

Malouf (Neil Malik Abdullah) muss eine neue Stelle im Ausbilder-Team besetzen und entscheidet sich für Madeleine Konrad, genannt „Koko“ (Birte Hanusrichter), die zuvor als Oberkommissarin in Magdeburg gearbeitet hat.

Ein genauer Sendetermin steht noch nicht fest.

Mit dieser Entscheidung muss Kelting (Werner Daehn) zurechtkommen, hatte er sich doch Chancen auf die Stelle als Hauptkommissar ausgerechnet.

Viel Zeit zum Hadern bleibt allerdings nicht, denn bei einem Fußballturnier der Polizeifachhochschule fallen Schüsse – ein Kollege wird getötet, und es beginnt die Jagd auf einen Auftragskiller.

Neuzugang Aylin (Asli Melisa Uzun) kehrt nach langer Reha an die Polizeischule zurück und wird als Legende gefeiert, doch auch sie hat ein Geheimnis mit im Gepäck.

Gedreht wird bis voraussichtlich Anfang Oktober 2021. Die Serie ist eine ZDF-Auftragsproduktion der „Studio.TV.Film“.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: ZDF, Conny Klein