Legenden-Doku auf Sky: „Steve McQueen: The Lost Movie“

Legenden-Doku auf Sky: "Steve McQueen: The Lost Movie"

Leinwand-Ikone, Rebell und Adrenalinjunkie: Steve McQueen galt in den 1960er und 1970er Jahren als Hollywoods „King of Cool“. Die Doku zeigt bisher unveröffentlichte Bilder aus der Karriere des US-Schauspielers.

Das Sky Original ist ab dem 12. September 2021 auf Sky Documentaries, Sky Ticket und auch auf Abruf zu sehen.

Anzeige

Hollywood-Ikone Steve McQueen wurde mit Hauptrollen in Filmen wie „Die glorreichen Sieben“, „Bullitt“ und „Flammendes Inferno“ weltberühmt.

Ein Film aus seiner Blütezeit Mitte der 1960er Jahre hat jedoch einen besonderen Stellenwert – obwohl er nie fertiggestellt wurde: „Day of the Champion“.

Regisseur Alex Rogers und Archivar Richard Wiseman zeigen in dem Sky Original „Steve McQueen: The Lost Movie“ das verloren geglaubte Material des unveröffentlichten Formel-1-Rennsport-Films.

Denn bevor der Schauspieler und leidenschaftliche Motorsportler Steve McQueen 1970 mit „Les Mans“ einen der bekanntesten Rennsportfilme schuf, plante er 1965 den Formel-1-Film „Day of the Champion“.

"Steve McQueen: The Lost Movie"
„Steve McQueen: The Lost Movie“

Doch John Frankenheimers „Grand Prix“, mit McQueens Freund und ehemaligen Co-Star James Garner in der Hauptrolle, kam dem Projekt in die Quere.

Die Dokumentation erzählt die spannende Geschichte hinter dem verschollen geglaubten Film und zeigt Ausschnitte von „Day of the Champion“, darunter sensationelle Aufnahmen vom Nürburgring 1965 und aus dem Cockpit des britischen Rennfahrers Stirling Moss.

Der Film wird von NBCUniversal Global Distribution im Auftrag von Sky Studios vertrieben.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Fotos: Gerry Cranham, Offside Sports P (1), Sky Deutschland, Sky UK Limited (1)