„Ella Schön“ – die letzte Staffel der Herzkino-Reihe

"Ella Schön" - die letzte Staffel der Herzkino-Reihe

Auf dem Foto: Bei Christina Kieper (Julia Richter) und Ella Schön (Annette Frier) spielen die Gefühle verrückt.

Die „Herzkino“-Reihe um die Freundschaft der Asperger-Autistin „Ella Schön“ (Annette Frier) mit der alleinerziehenden Mutter Christina Kieper (Julia Richter) geht weiter – dieses Mal gleich mit drei weiteren Filmen ab 24. April 2022, jeweils sonntags um 20.15 Uhr im ZDF.

Anzeige

In der ersten neuen Episode „Das Glück der Erde“ vertritt Ella als Anwältin ein Pferd. Klaras Freundin Leonie (Luise Kretschmer) sitzt nach einem schweren Kletterunfall im Rollstuhl und macht erste Fortschritte, seit sie mit der Reittherapie begonnen hat.

Und nun soll ausgerechnet dieses Tier geschlachtet werden. Privat muss sich Ella wie ihre Freundin mit neuen Leerstellen arrangieren: Christinas Sohn Ben (Oscar Brose) beginnt ein Studium, und die Juristin sucht nach ihrer Trennung von Jannis (Josef Heynert) nach einem neuen Gleichgewicht.

In „Ella Schön: Freischwimmer“ am Sonntag, 1. Mai 2022, wachen Ella und Christina nach einer feucht-fröhlichen Nacht unbekleidet nebeneinander auf. Beide haben einen Filmriss.

Nun versuchen sie gemeinsam, die Nacht zu rekonstruieren und betrachten ihr Verhältnis auf einmal in einem ganz neuen Licht.

In der ZDF Mediathek sind alle Folgen der letzten Staffel bereits ab Ostersonntag verfügbar.

Beruflich vertritt Ella den Hotelbesitzer Teetz (Reiner Schöne), der das Porträt seiner Frau Inge (Adriana Altaras), eine Aktmalerei, erst kauft und dann in betrunkener Eifersucht öffentlich zerstört.

Den Abschluss der neuen Staffel bildet die insgesamt elfte Folge mit dem Titel „Seitensprünge“ am 8. Mai 2022. Ausgerechnet die korrekte Bürgermeisterin Ulla (Tanja Schleiff) steht mit ihren Koffern vor der Tür.

Ella vertritt sie anwaltlich wegen eines Blitzer-Fotos mit ungeahnten Folgen. Privat stehen Ella und Christina vor weitreichenden Entscheidungen in ihrem Leben.

Anzeige

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: ZDF, Rudolf Wernicke