Für die Mediathek – Social-Media-Phänomen wird zur Serie

Für die Mediathek - Social-Media-Phänomen wird zur Serie
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

2010 startete Joab Nist mit „Notes of Berlin“ online eine große Zettel-Sammelaktion in Berlin, bei der Aushänge und Notizen an Bushaltestellen, Ampeln, in den Lieblingskneipen oder den Uni-Mensen abfotografiert und eingereicht werden konnten.

Insgesamt 55.000 Zettel wurden zunächst auf einem Blog und später auf Social Media kuratiert.

Anzeige

2020 startete mit „Notes of Germany“ das deutschlandweite Sammelprojekt auf Instagram.

Von dieser bundesweiten Bewegung inspiriert, plant die ARD nun unter Federführung der ARD Degeto mit der Produktionsfirma Bavaria Fiction ein großes Serienprojekt für die Mediathek, bei dem Sendeanstalten besondere, individuelle „Zettel-Geschichten“ aus ihrer Region aufgreifen.

Die deutschlandweiten Dreharbeiten starten 2023.

Mit dabei sind ARD Degeto, HR, MDR, Radio Bremen, RBB, SR, SWR und WDR.

Produktionsfirma ist die Bavaria Fiction mit Karsten Günther als Produzent.

Die 30-minütigen Episoden werden einen erzählerischen Roadtrip durch Deutschland ergeben.

Er steht in enger Zusammenarbeit mit dem Creator der Online-Accounts namens @notesofgermany und @notesofberlin, denen allein heute mehr als 450.000 Fans auf Instagram folgen.

Anzeige

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: Sydney Sims, Unsplash