Experten-Transfer – Sandro Wagner wechselt zum ZDF

Experten-Transfer - Sandro Wagner wechselt zum ZDF
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Bei den ZDF-Live-Übertragungen von der zurückliegenden Fußball-WM hat er als Co-Kommentator das ZDF-Experten-Team bereits nachhaltig verstärkt, nun wird der ehemalige Nationalspieler Sandro Wagner ab Sommer 2023 exklusiv für das ZDF als Experte und Co-Kommentator bei Fußball-Übertragungen zum Einsatz kommen.

Sandro Wagner sagt: „Der Sender hat mir 2020 den Einstieg als TV-Experte ermöglicht – jetzt schließt sich für mich der Kreis. Ich freue mich auf viele fußballerische Höhepunkte, die ich für das ZDF regelmäßig begleiten darf – zusammen mit einem tollen Team, das ich in den vergangenen Turnieren äußerst schätzen gelernt habe.“

Anzeige

Der Ex-Fußballer war bisher auch für Dazn aktiv und meint: „Gerade die Europameisterschaft im eigenen Land ist ein absolutes Highlight, das mich enorm reizt.“

Sandro Wagner hatte das ZDF-Experten-Team bisher bei der WM 2022 und der Euro 2020 verstärkt, die coronabedingt im Sommer 2021 ausgetragen wurde.

Erstmals brachte er seine Expertise bei der ZDF-Live-Übertragung des Champions-League-Finales 2020 zwischen Paris St. Germain und FC Bayern München ins ZDF-Programm ein.

Ab Sommer 2023 wird er ausschließlich für das ZDF als Experte und Co-Kommentator aktiv sein.

Sandro Wagner, Jahrgang 1987, gewann mit der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft den Konföderationen-Pokal 2017 und wurde mit der U-21-Nationalmannschaft 2009 Europameister.

Der gebürtige Münchener hatte seine Fußballkarriere in der Jugend des FC Bayern München gestartet und war anschließend beim MSV Duisburg, Werder Bremen, 1. FC Kaiserslautern, Hertha BSC Berlin, Darmstadt 98 und TSG 1899 Hoffenheim als Stürmer aktiv.

2018 kehrte er zum FC Bayern München zurück und wurde mit dem Team zweimal Deutscher Meister.

Aktuell ist er Cheftrainer beim Regionalliga-Bayern-Tabellenführer SpVgg Unterhaching.

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

Hinweis: So können Sie "PR Agent" unterstützen - zum Bezahlangebot...

© Foto: ZDF, [F] F. Müllers, [M] D. Staudt