Der Drehstart für die Comedyserie „Framily First“

Der Drehstart für die Comedyserie "Framily First"

Auf dem Foto: Regisseur Janosch Chávez-Kreft, Gregor (Julien Neisius), Bo (Kotti Yun), Julia (Henrike Hahn), Martin (Alexander Osei) und Kamerafrau Claire Jahn.

Für ZDFneo wird derzeit in Köln „Framily First“ gedreht. Millennials entscheiden sich nicht mehr für eine Sache.


Und so halten es auch die vier Freund*innen Martin (Alexander Prince Osei), Anna (Antonia Bill), Freddie (Eugen Bauder) und Bo-Ram (Kotti Yun).

Die Thirtysomethings wollten sich nicht zwischen Freunden und Familie entscheiden – und haben deshalb eine „Baugruppe“ gegründet und ein Haus kernsaniert.

Jetzt ziehen sie allesamt dort ein.

Herdentier Martin will den Traum seiner „Framily“, Familie und Freunde, verwirklichen, zusammen mit seiner durchorganisierten Frau Caro (Birte Hanusrichter), ihren Töchtern Luisa (Nola Essam), ein Teufel im Kinderpelz, und Bügel- und Exceltabellen-Fan Emma (Mary Amber).

Bo, eine sarkastische Einsiedler-„Krebsin“, muss derweil ihrer snobistischen Lebenspartnerin Julia (Henrike Hahn) beweisen, dass sie mit deren Sohn klarkommen wird.

Teenager Gregor (Julien Neisius) ist die Jeanne d’Arc des Klimawandels. Neo-Hippie Anna und ihr tiefenentspannter Freund Erik (Moritz Vierboom) wollen sich endlich ihren Kinderwunsch erfüllen, während Dauersingle Freddie als unerfüllter „Gustav Gans“ darauf hofft, bald die Frau seines Lebens kennenzulernen.

So vielversprechend, so kompliziert. Denn noch während des Einzugs trennt sich das vermeintliche Traumpaar Martin und Caro und sprengt damit bereits ab Tag eins die Grenzen des Zusammenlebens.

Platzt der Traum von der modernen Wahlfamilie schon, bevor er überhaupt begonnen hat?

Produziert wird „Framily First“ von der Network Movie. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Dezember 2021 an.

Die Ausstrahlung in ZDFneo und die Verfügbarkeit in der ZDF-Mediathek ist noch offen.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: ZDF, Frank Dicks