Neuer „Journalist“-Podcast über den Berufsstart in der Medienbranche

Neuer "Journalist"-Podcast über den Berufsstart in der Medienbranche

Das Medienmagazin „Journalist“ startet einen Podcast für junge Medienschaffende. „Druckausgleich“ heißt der Storypodcast, der von den Journalist*innen Annkathrin Weis und Luca Schmitt-Walz moderiert und produziert wird.

In der ersten Folge geht es um die Frage: „Bin ich eigentlich gut genug?“ Der neue Podcast will mit jungen Journalist*innen über die Herausforderungen des Berufseinstiegs ins Gespräch kommen.

Anzeige

Annkathrin Weis und Luca Schmitt-Walz diskutieren in „Druckausgleich“ über Erwartungshaltung, Druck und Selbstzweifel – und wie man dem ehrlich begegnen kann.

Zu Wort kommen Branchenkolleg*innen und Expert*innen. „Bei diesem Format stehen nicht die überschwänglichen Erfolgsgeschichten im Mittelpunkt“, sagt „Journalist“-Chefredakteur Matthias Daniel.

Und weiter:“Scheitern und Zweifel gehören mit zu unserer Branche – auch wenn darüber in der eher lauten Medienszene nicht so häufig und nicht so gerne geredet wird.“

Druckausgleich
Druckausgleich

Idee und Konzept für den Podcast stammen von Annkathrin Weis und Luca Schmitt-Walz, die selbst gerade am Anfang ihrer Berufskarriere stehen.

Annkathrin Weis ist 24 Jahre alt und arbeitet als freie Journalistin für Online, TV und Print (unter anderem für Thomson Reuters und die FAZ).

Luca Schmitt-Walz ist 25 Jahre alt, selbstständiger Sprecher, Autor und Moderator. Er hat unter anderem für Reportageformate wie Y-Kollektiv und Rabiat gearbeitet.

Die erste Folge von „Druckausgleich“ ist unter journalist.de/druckausgleich zu hören und über alle gängigen Podcast-Plattformen abrufbar.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.
Hinweise an die Redaktion? Schreiben Sie uns bei WhatsApp.

© Foto: ConvertKit, Unsplash (1), journalist – Das Medienmagazin (1)

Themen: , , ,