Die Kooperation zwischen Picture Alliance und European Pressphoto Agency

Die Kooperation zwischen Picture Alliance und European Pressphoto Agency

Auf dem Foto: Ein Trump-Anhänger sitzt beim Sturm auf das US-Kapitol am 6. Januar 2021 am Schreibtisch der Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi in Washington, USA.

Zum 1. Februar nehmen die dpa-Tochter Picture Alliance und die European Pressphoto Agency (epa) ihre Zusammenarbeit erneut auf.

Anzeige

Picture Alliance bietet ab sofort 10 Millionen epa-Bilder im Zweitverkauf an – die tagesaktuelle Produktion sowie das gesamte Archiv.

European Pressphoto Agency ist eine der weltweit führenden Bildagenturen mit 130 festen Foto- und Videografen sowie einem umfangreichen Netzwerk an freien Mitarbeitern rund um den Globus.

Gemeinsam mit den Mitglieds- und Partneragenturen der epa bilden sie das Weltgeschehen auf unverwechselbare Art und Weise ab und sorgen für eine hochprofessionelle, zuverlässige und zeitnahe Berichterstattung aus Europa und der Welt.

epa liefert mehr als 2.000 Bilder am Tag zu globalen Nachrichtenereignissen – von Politik über Sport, Kultur, soziale Themen bis hin zu Naturkatastrophen, Konflikten und Kriegen.

Mit Sitz in Frankfurt verfügt epa über langjährige Erfahrungen auf dem deutschen Medienmarkt und covert Top-Nachrichten aus Deutschland oder Themen wie Bundespolitik oder Bundesliga mit eigenen Bildjournalisten.

Der Bilderdienst wird durch regionale Redaktionen in Bangkok, Kairo, Frankfurt, Madrid, Washington D.C. und Los Angeles gesteuert.

Anzeige

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: picture alliance, epa, Jim Lo Scalzo