Media News – aktuelle Neuigkeiten aus der Medienbranche und Pressemeldungen

News

Woodwalkers-Trilogie startet bereits 2024 im Kino

Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Die Fans von Woodwalkers dürfen sich freuen: StudioCanal bringt die Bestsellerverfilmung bereits am 21. November 2024 (ehemaliger Kinostart: 30. Januar 2025) in die Kinos.

Woodwalkers bildet den Auftakt eines dreiteiligen Franchise rund um die Welt der Gestaltwandler.



Die Filme basieren auf der erfolgreichen und gleichnamigen Besteller-Reihe von Katja Brandis.

Der zweite Teil der Trilogie im Kino startet am 29. Januar 2026, der dritte am 28. Januar 2027.

Darum geht’s

Auf den ersten Blick sieht Carag aus wie ein ganz normaler Junge, doch hinter seinen leuchtenden Augen verbirgt sich ein unglaubliches Geheimnis: Carag ist ein Gestaltwandler.

Als Berglöwe ist er in der Wildnis aufgewachsen und lebt nun in seiner Jungengestalt in der Menschenwelt. Erst als Carag in der Clearwater High aufgenommen wird, einem geheimen Internat für Woodwalker wie ihn, verspürt er ein Gefühl von Heimat.

In Holly, einem frechen Rothörnchen, und Brandon, einem schüchternen Bison, findet er schnell Freunde. Und die kann Carag gut gebrauchen – denn die Welt der Woodwalker steckt voller Rätsel und Gefahren…

Es spielen Emile Cherif, Oliver Masucci, Martina Gedeck, Hannah Herzsprung, Lilli Falk, Sophie Lelenta, Johan von Ehrlich, Olivia Sinclair und Emil Bloch.

Hintergrund

Woodwalkers ist eine Produktion von Blue Eyes Fiction in Koproduktion mit StudioCanal sowie Dor Film Wien und Filmvergnuegen Südtirol.

Seit August 2016 erscheint die erfolgreiche Buch-Reihe namens Woodwalkers im Arena Verlag.

Bisher sind sechs Bände in der ersten Staffel erschienen und vier Bände in der zweiten Staffel „Woodwalkers – Die Rückkehr“.

Seit 2019 wird die fantastische Welt zudem um das Spin-off „Seawalkers“ und seit 2020 durch die jährlich im Herbst erscheinenden Specials „Woodwalkers & Friends“ ergänzt.

Brandis‘ Gestaltwandler-Romane über den Puma-Jungen Carag und seine Freunde wurden bisher über 2,8 Millionen Mal in Deutschland verkauft und in 21 Sprachen übersetzt.

Das Projekt wurde gefördert von FilmFernsehFonds Bayern, MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, Film und Medien Stiftung NRW, FFA Filmförderungsanstalt, IDM Südtirol, Mitteldeutsche Medienförderung, Österreichisches Filminstitut, Hessen Film & Medien, Medienboard Berlin-Brandenburg, Filmfonds Wien, Nordmedia Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen / Bremen, Bundesregierung für Kultur und Medien, ORF Film / Fernseh-Abkommen, Cine Tirol, Deutscher Filmförderfonds und ÖFI+.

Kostenlose Nachrichten? ➡️ Ja, so können Sie PR Agent auf einen Kaffee einladen...

News verpasst? Tägliche Updates in Social Media unter @PRAgentMedia.

PR Agent / © Foto: franky242, de.depositphotos.com

Jana Möller

Autorin bei PR Agent | Redaktion: team@pr-agent.media