„Amour fou“ startet mit Pascale Ferrans „Lady Chatterley“

"Amour fou" startet mit Pascale Ferrans "Lady Chatterley"

Vom 3. bis zum 8. Januar 2021 präsentiert 3sat in der Filmreihe „Amour fou“ verrückte Liebschaften in sieben internationalen Produktionen.

Zum Auftakt der Reihe zeigt 3sat am 3. Januar 2021, um 22.05 Uhr, die preisgekrönte Romanverfilmung „Lady Chatterley“ (Frankreich / Großbritannien / Belgien, 2006) von Pascale Ferran.

Anzeige

Constance Chatterley (Marina Hands, auf dem Foto oben) kümmert sich um ihren Mann (Hippolyte Girardot), der seit dem Ersten Weltkrieg an den Rollstuhl gefesselt ist. Doch etwas fehlt in ihrem Leben.

Als sie auf einem Spaziergang den Waldhüter Parkin (Jean-Louis Coullo’ch) trifft, entspinnt sich über die Standesgrenzen hinweg eine leidenschaftliche Affäre.

Am 5. Januar 2021, 20.15 Uhr, folgt „Sag mir nichts“ (Deutschland, 2016) von Andreas Kleinert mit Ursina Lardi und Ronald Zehrfeld in den Hauptrollen. Am 6. Januar 2021, 20.15 Uhr, zeigt 3sat dann Todd Haynes‘ „Carol“ (Großbritannien / USA, 2015).

Am 7. Januar 2021, 22.25 Uhr, kommt mit Julio Médems „Lucía und der Sex“ (Spanien, 2001) eine hochdekorierte Filmmagie voll sonnendurchfluteter Erotik und Sinnlichkeit mit Paz Vega und Tristan Ulloa in den Hauptrollen.

Zum Abschluss der Reihe folgt am 8. Januar 2021, 22.25 Uhr, „Ein leichtes Mädchen“ von Rebecca Zlotowski (Frankreich, 2019) mit Zahia Dehar.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.
Hinweise an die Redaktion? Schreiben Sie uns bei WhatsApp.

© Foto: ZDF, Nathalie Eno

Themen: , ,