Im Bücherregal: Off the Road

Im Bücherregal: Off The Road

Offroad-Touren haben einen besonderen Reiz. Vielleicht deshalb, weil fern der Werkstatt oder der Notrufsäule des Autoclubs immer ein wenig Restrisiko auf der Rückbank mitfährt. Eine im Paul-Pietsch-Verlag erschienene Ratgeber-Fibel will dieses verringern.

Die Offroad-Gemeinde ist ein eingeschworenes Völkchen. Auf Lagerfeuerromantik im Wüstensand oder am nordischen Fjord unter glitzernden Sternen möchte manch einer nicht verzichten.

Anzeige

Zwar haben sich die Tummelplätze der 4×4-Globetrotter aufgrund von Corona-Pandemie und religiös-politischen Wirren in unserer Zeit erheblich reduziert, doch locken Ferne und Wildnis mit unwiderstehlichem Charme.

Wer aber zum ersten Mal auf Abenteuer-Tour abseits asphaltierter Straßen geht, sollte sich gut vorbereiten.

„Off the Road“ von Michael Scheler
„Off the Road“ von Michael Scheler

In seinem Buch „Off the Road“ versucht Michael Scheler, Journalist und begeisterter Geländefahrer, Einsteigern die Wege zu ebnen und auch Erfahreneren mit guten Ratschlägen bei Vorbereitung und Durchführung ihrer Reisen zu helfen.

Scheler erklärt dabei nützliche Features wie Fahrzeugwahl, Reifen und Werkzeug. Auch Ausbautechniken des Geländefahrzeugs sind ein Thema. Das Sachbuch ist lehrreich und lässt den Leser auch ohne geschliffene Formulierungen dank zahlreicher Illustrationen unterhaltsam über die 256 Seiten kommen.

„Off the Road“ von Michael Scheler hat 256 Seiten mit 350 Bildern. Das Buch ist im Paul-Pietsch-Verlag erschienen und kostet 19,95 Euro.

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.

© Fotos: NeONBRAND, Unsplash (1), Auto-Medienportal.Net, Paul-Pietsch-Verlag (1) / Quelle: ampnet, mk

Themen: , , ,