Patricia Meeden mit Einstieg: „Wilsberg“-Krimi bekommt neue Anwältin

Patricia Meeden mit Einstieg: "Wilsberg"-Krimi bekommt neue Anwältin

Auf dem Foto: Ekki (Oliver Korittke), Wilsberg (Leonard Lansink) und Dr. Tessa Tilker (Patricia Meeden).

In der Folge „Wilsberg: Einer von uns“, die das ZDF am 11. Dezember 2021, 20.15 Uhr, sendet, steigt Schauspielerin Patricia Meeden mit einer durchgehenden Hauptrolle in die ZDF-Krimiserie ein.

Anzeige

Der neue „Wilsberg“-Fall entstand nach dem Drehbuch von Stefan Rogall, Regisseur war Martin Enlen.

Georg Wilsberg (Leonard Lansink) trifft die attraktive Anwältin wieder, mit der er schon bei einem Erbschaftsstreit auf Norderney zusammengearbeitet hat: Dr. Tessa Tilker (Patricia Meeden).

Die temperamentvolle Juristin nimmt an einem Vortrag von Overbeck (Roland Jankowsky) über „Sexualitätsdispositive in Exekutivorganen des staatlichen Gewaltmonopols“ auf einem Wasserschloss teil.

Der Film ist bereits ab heute in der ZDF-Mediathek zu sehen.

Nach einer mysteriösen Drohung und Blutspuren in der Hotelhalle bittet sie den Münsteraner Privatdetektiv um Hilfe.

Anna Springer (Rita Russek) weiß noch nicht so recht, was sie davon halten soll. Auch Overbeck denkt zunächst nicht gut über die „Neue“, hält sie für eine Wichtigtuerin.

Bisher arbeitete Tessa in einer international tätigen Kanzlei, die neben ihren Niederlassungen in Münster und Bielefeld auch für dubiose Firmen mit Steueroasen in Übersee erfolgreich tätig ist.

Was zum einen Wilsberg auf die Palme bringt, zum anderen aber auch Finanzamtsmann Ekki Talkötter (Oliver Korittke) so manche schlaflose Nacht bereitet…

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: ZDF, Thomas Kost