Doku: „Die Revolution der Frauen über 50“

Doku: "Die Revolution der Frauen über 50"

Auf dem Foto: Die österreichische Künstlerin Margot Pilz beim Anti-Aging-Workout.

Themen wie Feminismus, #MeToo und Menstruation erfahren große mediale Aufmerksamkeit. Doch was ist mit der Menopause?

Anzeige

In der Dokumentation „Sichtbar, stark und selbstbewusst – Die Revolution der Frauen über 50″am 16. März 2022, 20.15 Uhr in 3sat, blicken Frauen auf ihr Leben und auf die Wechseljahre.

Der Film von Constanze Grießler und Franziska Mayr-Keber ist eine Erstausstrahlung.

Die 85-jährige österreichische Künstlerin Margot Pilz verhandelt in ihren Werken Alter, Frausein und Schönheitskult. Teils humorvoll, aber auch schonungslos ehrlich blickt sie auf ihre Wechseljahre zurück.

Darcey Steinke, US-amerikanische Schriftstellerin und Essayistin, untersucht, wie tief gesellschaftliche Vorurteile sitzen und warum die Menopause als Auszeichnung gesehen werden sollte.

Die englische Labour-Abgeordnete Carolyn Harris fordert: „Wir brauchen eine Menopause-Revolution!“. Sie macht sich dafür stark, dass dieses Thema auch auf die politische Agenda kommt und findet immer mehr Mitstreiterinnen.

Fernsehmoderatorin Katja Burkard wurde gewarnt: „Das ruiniert deine Fernsehkarriere!“ Doch ganz offen resümiert auch sie über Hormonersatztherapie, Beziehungskrisen und Gefühlsschwankungen.

Dass manche Frauen das Klimakterium als Krankheit betrachten, ärgert Gerontologin und Krankenschwester Sonja Schiff: „Mein großes Ziel ist es, das Tabuthema Klimakterium endlich aufzubrechen und Frauen die Angst davor zu nehmen, deshalb bin ich Wechselberaterin geworden“, erklärt sie.

Die Journalistin Silke Burmester gründete mit weiteren Kolleginnen die Plattform „Palais F*luxx“ für Frauen ab 47 Jahren. „Wenn schon die Gesellschaft nicht den Scheinwerfer auf uns richtet, machen wir es eben selbst“, sagt sie.

Langsam aber sicher ändert sich der Blick auf diese Lebensphase, und die Wechseljahre werden nicht nur als Zeit des Umbruchs, sondern auch als Chance gesehen. Wäre es nicht langsam an der Zeit für ein neues Frauenbild?

Anzeige

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: ZDF, ORF, Margot Pilz

Themen: , , ,